Drucken

Rapidopen Bamberg 001 03 10 2019Bastian, Michael, Hannes, Joshua und Simon (vlnr)

Beim 28. Bamberger Rapidopen waren wir wieder mit sechs Schachpiraten vertreten – zweimal reichte es auch wieder zu einer Top-Ten-Platzierung.

U10

David Beklaryan (DWZ 876) spielte hier nur drei Runden, dann brach er das Turnier ab, da es ihm nicht so gut ging. Daher nach einem Sieg in der Startrunde, und zwei Niederlagen in den nächsten Runden trotz Gewinnstellungen nur ein Platz im hinteren Bereich.

U12

Simon Petersammer (DWZ 1147) bestritt sein erstes Turnier in der Altersklasse U12 bravourös. Mit nur einer Niederlage gegen Narek Gewondow (SG Fürth, DWZ 1568), vier Remisen und zwei Siegen landete er auf Rang 9. Dabei gelang ihm in Runde drei auch ein Remis gegen den späteren Sieger Pierre Lipinsky (SK Tarrasch München, DWZ 1497) sowie ein Remis gegen Mädchensiegerin Lin Englert (TV Großostheim, DWZ 1483).

U14

Hannes Weiß (DWZ 1154) legte in der U14 einen Blitzstart mit drei Siegen in Folge hin. Darunter ein Sieg gegen den Oberfrankenmeister und späterem Dritten Johannes Renner (DWZ 1536) vom SK Kronach, dem er die einzige Niederlage an diesem Tag beibrachte. Mick Merdian (DWZ 1539) vom SC Postbauer-Heng, der schließlich auch den U14-Sieg davon trug und Benno Funk (DWZ 1536) von der SG Fürth waren in den Runden vier und fünf dann doch noch etwas zu stark, so dass Hannes ihnen unterlag. Es folgte der vierte Sieg, um in der Schlussrunde gegen Lokalmatador Vincent Wolf (DWZ 1462) vom SC Bamberg nochmal an den Pokalrängen zu schnuppern. Leider wurde er überrumpelt, sodass er am Ende mit 4,0 Punkten aus 7 Runden auf Rang 10 vor einigen nominell stärkeren Spielern landete.

Bastian Trummer (DWZ 796) und Michael Bäuerlein (DWZ 763) meisterten ihre ersten Auftritte in der U14 hervorragend und zeigten aufsteigende Form. Mit jeweils drei Punkten landeten sie auf den Rängen 23 und 25 klar über ihren Setzranglistenplätzen. Bastian gelangen dabei sensationelle Siege gegen Maite Gorka (DWZ 979) vom SC Höchstadt und Nico Baser (DWZ 1022) vom SC Bamberg. Michael holte gegen Baser ein Remis, besiegte dessen Vereinskollegen Lars Rieber (DWZ 895) und den Höchstädter Jonas Rashad (DWZ 782) und mit einem weiterem Remis erzielte er sein bisher bestes Rapid Ergebnis.

U16

Joshua Gößwein (DWZ 1067) holte im Haifischbecken der U16 1,5 Punkte, darunter ein Sieg gegen einen 1100er-DWZ-Spieler.

 (48/2019 Bericht von Georg Petersammer [G.P.], Pressewart SC Eggerbachtal)