Drucken

Silvsterblitz 2019 005 27 12 2019Die Teilnehmer am Silvesterblitz 2019

Zum zweiten Mal (nach 2006, damals noch unter der Flagge des SV Lauf a.d. Peg.) gewann Georg Petersammer als Setzranglistenachter sensationell das Silvesterblitzturnier in Lauf. Er holte dabei satte 18 Punkte aus 21 Partien bei nur zwei Niederlagen und zwei Remisen. Diese reichten ihm, um am Ende bei stetig wechselnder Tabellenführung, mit einem halben Punkt Vorsprung vor einem punktgleichen Trio oben zu stehen. Darunter die zwei früheren Silvesterblitzsieger Gerhard Rösl vom SV Lauf (im Jahr 2000) und Wilhelm Grafe vom SC Noris Tarrasch Nürnberg (im Jahr 2010) sowie der vereinslose Stefan Raith. Auf Rang 5 folgte Vorjahresieger Lorenz Hofmann (Elo 2055) mit 16,5 Zählern, der zwar den neuen Titelträger und auch dessen Verfolger bezwang, aber Punkte gegen nominell schwächere Gegner liegen ließ, Punktgleich ins Ziel kam auch der mehrfache Laufer Blitzmeister Dirk Vielsäcker (DWZ 1912), gegen den Petersammer remisierte, wie auch gegen Wilhelm Grafe. Niederlagen gab es für ihn nur gegen Gerhard Rösl und Lorenz Hofmann.

20191227 01 Silvesterblitzturnier in Lauf 2019

 

 

 

Aber auch Thomas Bergmann, 6,5 Punkte und Simon Petersammer, als jüngster Teilnehmer mit 5,0 Punkten sorgten für Furore, indem sie der nominell deutlich stärker eingestuften Konkurrenz Punkte abnahm und weit vor ihren Setzranglistenplätzen landeten. Bergmann (DWZ 1310) gelang dabei unter anderem ein Remis gegen Eloträger Manfred Walter (Elo 1772) oder auch Siege gegen Dieter Schiele (DWZ 1588), Harry Scharnweber (DWZ 1500), Bernhard Wöll (DWZ1549).

 

 

 

20191227 03 Silvesterblitzturnier in Lauf 2019

 

Simon (DWZ 1259) wurde drittbester Jungendlicher hinter den deutlichen älteren Lorenz Hofmann und Said Loibl. Mit einem Überraschungscoup gegen Jan Daumin (Elo 1809) und Siegen gegen den Top-Ten-Spieler Ramath Kucharov (DWZ 1600) sowie Said Loibl (DWZ 1301) im ersten Turnierdrittel startete Simon fabelhaft ins Turnier, ehe sich Müdigkeit in der Turniermitte breit machte. Erst am Ende blühte er wieder richtig auf, indem er die Senioren Dieter Graf (DWZ 1395) und Rudolf Dorn (DWZ 1600) klar nach Stellung besiegte.

 

 

 

(02/2020 Bericht von Georg Petersammer [G.P.], Pressewart SC Eggerbachtal)