Drucken

Weihnachtsfeier

Viele Mitglieder und Schachfreunde von sechs bis knapp 80 Jahren sind der Einladung zur Premierenweihnachtsfeier des Schachclubs Eggerbachtal ins Vereinslokal in die Mittelschule Eggolsheim gefolgt, um das Schachjahr 2015 mit einem unterhaltsamen und bunten Abend abzurunden. Weihnachtliche Klänge stimmten darauf ein, ehe der Vorsitzende Georg Petersammer die Schachfreunde freudig begrüßen konnte. Mit einem kurzen Gedicht von Horst Winkler, dass einen Bogen zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft schlug, versuchte Petersammer die Botschaft des bevorstehenden Weihnachtsfestes näher zu bringen. Dabei verwies er darauf, dass die Zukunft des SC Eggerbachtal in einem gesunden, aktiven und kameradschaftlichen Miteinander liegt. Dies war bereits die Basis für die Gründung und soll auch weiter so sein, so sein Wunsch für den Schachclub zu Weihnachten. Nur dann ist die Durchführung von Veranstaltungen, wie die kürzlich durchgeführte Kreisjugendeinzelmeisterschaft möglich. In diesem Zusammenhang dankte der Vorsitzende seinem Vorstandsteam, den Mannschaftsführern und allen Mannschaftsspielern für ihren Einsatz.

Als Höhepunkt des Abend standen die Ehrungen für die errungenen Meisterschaften auf dem Programm. Christian Haag konnte als Spiellleiter und zweiter Vorsitzender Helmut Kaiser als Sieger der Vereinsmeisterschaft mit einer Urkunde ehren. Als Seniorenmeister erhielt Franz Ecker eine Urkunde, während Georg Petersammer die Urkunde für den Schnellschachmeistertitel entgegen nahm. Zweiter der Vereinsmeisterschaft wurde ebenfalls Petersammer während Christian Haag auf Rang drei ebenfalls mit einer Urkunde ausgezeichnet wurde. Der zweite Vorsitzende hob zudem in seinem Resumee die unangefochtene Tabellenführung der ersten Mannschaft hervor, die bisher immer in Stammformation antreten konnte und mit blütenweißer Weste an der Spitze thront. Die zweite Mannschaft hat punktemäßig noch etwas Nachholbedarf.

Weihnachtsfeier 2

 

Jugendleiter Peter Betz hob den dritten Platz von Maxim Gorchovski bei der Kreisjugendeinzelmeisterschaft hervor. Zudem wurde Maxim Gorchovski zum vierten Mal Jugendvereinsmeister. Besonders würdigte Betz auch den Einsatz von Yannik

Ein anschließendes Schachrätsel mit Verlosung von Nikoläusen rundet den gelungenen Abend ab, ehe man zum „Schach mal anders“ überging, kräftig analysiert, Tandemblitz oder Freischach gespielt wurde.

(18/2015 Bericht von Georg Petersammer [G.P.], Pressewart SC Eggerbachtal)